Topologie - Alexandroff Paul; Hopf Heinz | Libro Springer 11/2011 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

alexandroff paul; hopf heinz - topologie

Topologie Grundbegriffe der mengentheoretischen Topologie. Topologie der Komplexe. Topologische Invarianzsätze und anschließende Begriffsbildungen. Verschlingungen im n-dimensionalen euklidischen Raum. Stetige Abbildungen von Polyedern

;




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
68,98 €
NICEPRICE
65,53 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con App18 Bonus Cultura e Carta Docenti


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer

Pubblicazione: 11/2011
Edizione: 1935





Sommario

Erster Teil. Grundbegriffe der mengentheoretischen Topologie.- Erstes Kapitel: Topologische und metrische Räume.- § 1. Die topologische Zuordnung und ihre verschiedenen Erzeugungsarten.- § 2. Topologische Räume.- § 3. Stetige Abbildungen topologischer Räume.- § 4. Trennungsaxiome: T0- und T1-Räume.- § 5. Zerlegung von T1-Räumen in disjunkte abgeschlossene Mengen. Beziehungen zu stetigen Abbildungen. Zerlegungsräume.- § 6. Trennungsaxiome: Hausdorffsche, reguläre und normale Räume..- § 7. Räume mit abzählbarer Basis.- § 8. Der Urysohnsche Einbettungssatz.- Zweites Kapitel: Kompakte Räume.- § 1. Kompakte und bikompakte topologische und metrische Räume.- § 2. Stetige Abbildungen und Zerlegungen bikompakter Räume.- § 3. Spezialfall der Kompakten.- § 4. Kompaktheit und Vollständigkeit.- § 5. Konvergenz von Mengenfolgen.- § 6. Zusammenhangsverhältnisse in Kompakten. Die Kompakten als stetige Bilder des Cantorschen Diskontinuums.- Anhang zum zweiten Kapitel: Induktive Eigenschaften. Brouwerscher Reduktionssatz. Irreduzible Kontinuen.- Zweiter Teil. Topologie der Komplexe.- Drittes Kapitel; Polyeder und ihre Zellenzerlegungen.- § 1. Zellenkomplexe.- § 2. Unterteilungen von Zellenkomplexen.- § 3. Zellensysteme und Komplexe. Offene Teilmengen von Polyedern.- § 4. Baryzentrische Überdeckungen. Krumme Polyeder. Übergang zum abstrakten Standpunkt.- Viertes Kapitel: Eckpunkt- und Koeffizientenbereiche.- § 1. Eckpunktbereiche. Absolute Komplexe.- § 2. Orientierung. Algebraische Komplexe. Randbildung.- § 3. Simpliziale Abbildungen.- § 4. Zyklen. Homologie.- § 5. Zusammenhangsbegriffe.- § 6. Spezielle Komplexe.- Fünftes Kapitel: Bettische Gruppen.- § 1. Allgemeine Eigenschaften.- § 2. Die ganzzahligen und die. rationalen Bettischen Gruppen.- § 3. Die Bettischen Gruppen modulo m. Zyklen erster und zweiter Art (bei beliebigem Koeffizientenbereich).- § 4. Die Beziehungen zwischen den Bettischen Gruppen der verschiedenen Koeffizientenbereiche.- Sechstes Kapitel: Zerspaltungen und Unterteilungen von Komplexen.- § 1. Zellenzerspaltung absoluter Komplexe.- § 2. Unterteilung Euklidischer Komplexe.- Anhang zu den Kapiteln IV, V, VI: Zusätze, Beispiele, Aufgaben.- Siebentes Kapitel: Spezielle Fragen aus der Theorie der Komplexe.- § 1. Geschlossene und irreduzibel geschlossene Komplexe.- § 2. Additionssätze.- § 3. Produktkomplexe.- Dritter Teil. Topologische Invarianzsätze und anschließende Begriffsbildungen.- Achtes Kapitel: Simpliziale Approximationen stetiger Abbildungen. Stetige Zyklen.- § 1. Simpliziale Abbildungen von Unterteilungen eines Komplexes.- § 2. Der Approximationssatz.- § 3. Homotopie- und Homologietypen stetiger Abbildungen.- § 4. Topologische Abbildungen; Invarianzsätze.- § 5. Stetige Komplexe und Zyklen.- § 6. Die Retrakteigenschaften krummer Polyeder; Anwendungen auf Homologien stetiger Zyklen.- Neuntes Kapitel: Kanonische Verschiebungen. Nochmals Invarianz der Dimensionszahl und der Bettischen Gruppen. Allgemeiner Dimensionsbegriff.- § 1. Erhaltungs- und Überführungssätze für Polyeder.- § 2. Allgemeine kanonische Verschiebungen. Der Pflastersatz. Invarianz der Dimensionszahl und der Bettischen Gruppen.- § 3. Allgemeiner Dimensionsbegriff.- Anhang zum neunten Kapitel: Elementare Beweise des Fixpunktsatzes für das Simplex und des Pflastersatzes.- Zehntes Kapitel: Der Zerlegungssatz für den Euklidischen Raum Weitere Invarianzsätze.- § 1. Der Zerlegungssatz.- § 2. Gebietsgrenzen. Der Jordan-Brouwersche Satz. Gebietsinvarianz.- § 3. Weitere Anwendungen und Invarianzsätze.- Anhang zum zehnten Kapitel: Raumzerlegung und wesentliche Abbildungen.- Vierter Teil. Verschlingungen im Euklidischen Raum. Stetige Abbildungen von Polyedern.- Elftes Kapitel: Verschlingungstheorie. Der Alexandersche Dualitätssatz.- § 1 Schnitt- und Verschlingungszahlen im Rn.- § 2. Verschlingungen stetiger Zyklen.- § 3. Die Existenzsätze der Verschlingungstheorie.- § 4. Der Alexandersche Dualitätssatz.- Anhang zum elften Kapitel: Der Lebesgue-Alexandersche Beweis des speziellen Jordan-Brouwerschen Satzes.- Zwölftes Kapitel: Der Brouwersche Abbildungsgrad. Die Kroneckersche Charakteristik.- § 1. Die Ordnung eines Punktes in bezug auf einen Zyklus.- § 2. Die Kroneckersche Charakteristik. Der lokale Grad von Abbildungen in den Rn.- § 3. Spezielle Sätze und Anwendungen.- § 4. Der Grad von Abbildungen in ein Polyeder.- Anhang zum zwölften Kapitel: Die Brouwersche Deutung der Verschlingungszahl als Charakteristik. Das GauBsche Integral.- Dreizehntes Kapitel: Homotopie- und Erweiterungssätze für Abbildungen.- § 1. Die Umkehrung des Kroneckerschen Existenzsatzes.- § 2. Die Abbildungen n-dimensionaler Polyeder in die n-dimensionale Sphäre.- § 3. Die Abbildungen n-dimensionaler Polyeder in die Kreislinie.- § 4. Die Charakterisierung der Geschlossenheit und des Randes von Polyedem durch Deformationseigenschaften.- Anhang zum dreizehnten Kapitel: Abbildungen, die einander zwar vollständig homolog, aber nicht homotop sind.- Vierzehntes Kapitel: Fixpunkte.- § 1. Ein Existenzsatz für Fixpunkte.- § 2. Der Index. eines Fixpunktes.- § 3. Die algebraische Anzahl der Fixpunkte einer stetigen Abbildung eines Polyeders in sich.- § 4. Richtungsfelder in geschlossenen Mannigfaltigkeiten.- Anhang I. Abelsche Gruppen.- § 1. Allgemeine Begriffe und Säue.- § 2. Moduln (Freie Gruppen).- § 4. Gruppen mit endlich-vielen Erzeugenden.- § 5. Charaktere.- § 2. Konvexe Mengen.- § 3. Konvexe und baryzentrische Hüllen. Simplexe.- § 4. Konvexe Raumstücke. Konvexe Zellen.- 1. Nachtrag: Zentralprojektion.- 2. Nachtrag: Der Schwerpunkt.- Verzeichnis des togologischen Bücher.- Berichtigungen (im Anschluß an Sachverzeichnis).




Trama

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer Book Archives mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.







Altre Informazioni

ISBN:

9783642656156

Condizione: Nuovo
Collana: Grundlehren der mathematischen Wissenschaften
Dimensioni: 235 x 155 mm Ø 984 gr
Formato: Brossura
Pagine Arabe: 638
Pagine Romane: xiv






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X