Kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie - Nagel E. (Curatore); Rossum A.C. Van (Curatore); Fleck E. (Curatore) | Libro Steinkopff 08/2014 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

nagel e. (curatore); rossum a.c. van (curatore); fleck e. (curatore) - kardiovaskuläre magnetresonanztomographie

Kardiovaskuläre Magnetresonanztomographie Methodenverständnis und praktische Anwendung

; ;




Disponibilità: Normalmente disponibile in 10 giorni


PREZZO
58,98 €
NICEPRICE
56,03 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con App18 Bonus Cultura e Carta Docenti


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Steinkopff

Pubblicazione: 08/2014
Edizione: Softcover reprint of the original 1st ed. 2002





Sommario

A Grundlagen.- 1 Physikalische Grundlagen der MR-Bildgebung.- 1.1 Magnetische Resonanz (MR).- 1.2 Relaxation.- 1.3 Spin-Echo.- 1.4 Bildentstehung.- 1.5 Bildauflösung, Signal-zu-Rausch-Verhältnis (SNR) und Messzeit.- 2 Pulssequenzen.- 2.1 Spin-Echo-Sequenz.- 2.2 Gradienten-Echo-Sequenz.- 2.3 Turbo-Spin-Echo-Sequenz.- 2.4 Echo-Planar-Imaging.- 2.5 Vorpulse.- 3 Methoden der Magnetresonanzangiographie.- 3.1 Inflow-MRA.- 3.2 Phasenkontrastangiographie.- 3.3 Kontrastmittelgestützte MR-Angiographie.- 3.4 Nachverarbeitung von MRA-Daten.- 4 Methoden der Flussmessung.- 4.1 Einführung.- 4.2 Grundlagen der Phasenkontrastgeschwindigkeitsmessung.- 4.3 Flussgeschwindigkeit und Pulssequenzen.- 4.4 Schnelle Bildgebungssequenzen.- 5 Einführung in die Bewegungsunterdrückung bzw. -korrektur.- 5.1 Patientenbewegung.- 5.2 Herzschlag.- 5.3 Atmung.- 6 Praktisches Handling.- 6.1 Allgemeine Vorbereitungen.- 6.2 EKG.- 6.3 Atemkissen.- 6.4 Periphere Pulsüberwachung.- 6.5 Lichtvisier.- 6.6 Patientenüberwachung während der Untersuchung.- 6.7 Spulen.- B Indikationen.- 7 Anatomische Planung.- 7.1 Anatomische Standardschnitte des Thorax (extrakardiale Strukturen).- 7.2 Standardschnitte des Herzens (doppelt angulierte Schnitte).- 7.3 Praktisches Vorgehen.- 7.4 Untersuchung der Herzklappen.- 7.5 Darstellung von Karotiden, Aorta und Nierenarterien.- 7.6 MR-Angiographie der Becken- und Beinarterien.- 7.7 Koronargefäßdarstellung.- 8 Indikationen zur kardiovaskulären Magnetresonanz-tomographie.- 8.1 Etablierte Indikationen.- 8.2 Neue Indikationen.- 9 Linksventrikuläre Funktionsparameter und Muskelmasse -Bildakquisition, Bildverarbeitung und Referenzwerte.- 9.1 Einführung.- 9.2 Methoden.- 9.3 Vorgehensweise und Probleme bei der Auswertung der Analysedaten.- 10 Klappenfunktion.- 10.1 Aortenklappenerkrankungen.- 10.2 Mitralklappenerkrankungen.- 10.3 Trikuspidalklappen- und Pulmonalklappenerkrankung.- 10.4 Klappenprothesen.- 10.5 Zusammenfassung.- 11 Angeborene Herzkrankheiten und Kardiomyopathien.- 11.1 Angeborene Herzerkrankungen.- 11.2 Kardiomyopathien (CMP).- 12 Kardiale Tumoren.- 12.1 Einführung.- 12.2 Arten von Bildgebungssequenzen.- 12.3 Übersicht der kardialen Tumoren.- 12.4 Nichtneoplastische kardiale Raumforderungen oder Alterationen.- 13 Myokarditis und Perikarditis.- 13.1 Einführung.- 13.2 Myokarditis.- 13.3 Perikarditis.- 13.4 Perikarderguss.- 13.5 Konstriktive Perikarditis.- 14 Magnetresonanzangiographie der Aorta.- 14.1 Einführung.- 14.2 Technik.- 14.3 Klinische Anwendungen.- 14.4 Zusammenfassung und Ausblick.- 15 Periphere Magnetresonanzangiographie.- 15.1 Einführung.- 15.2 Technische Aspekte.- 15.3 2D-TOF-Methode.- 15.4 Kontrastmittelverstärkte 3D-MR-Angiographie.- 15.5 Zusammenfassung und Ausblick.- 16 Stressmagnetresonanztomographie.- 16.1 Einführung.- 16.2 Pathophysiologie der gestörten Myokardkinetik.- 16.3 Belastungsformen.- 16.4 Ischämie- und Vitalitätsdiagnostik mit der MRT.- 16.5 MRT-Methodik.- 16.6 Limitationen der Stress-MRT.- 16.7 Zusammenfassung.- 17 Quantifizierung der Myokardperfusion mit der Magnetresonanztomographie.- 17.1 Pathophysiologie der myokardialen Durchblutung und Rolle der Magnetresonanztomographie bei der nichtinvasiven Bestimmung der Myokardperfusion.- 17.2 Durchführung der MRT-First-pass-Untersuchung.- 17.3 Quantitative Analyse der First-pass-Untersuchung.- 17.4 Klinischer Einsatz der MRT-First-pass-Technik.- 17.5 Zusammenfassung.- 18 Infarktdiagnostik.- 18.1 Einführung.- 18.2 Pathophysiologie.- 18.3 Methoden zur magnetresonanztomographischen Infarktdiagnostik: kontrastmittelverstärkte Infarktdarstellung.- 18.4 Indikationsstellung.- 18.5 Praktische Durchführung der Untersuchung.- 19 Flussmessungen.- 19.1 Einführung.- 19.2 Planung der Flussmessung.- 19.3 Globale ventrikuläre Funktion.- 19.4 Zentrale Gefäße.- 19.5 Shunts.- 19.6 Periphere Gefäße.- 19.7 Koronararterien, -sinus und Bypässe.- 19.8 Fehlerquellen.- 19.9 Zusammenfassung.- 20 Koronardarstellung.- 20.1 Einführung.- 20.2 Technische Betrachtungen.- 20.3 Darstellung der Koronarien.- 20.4 Ausblick auf neueste Technologien.- 20.5 Schlussfolgerungen.- C Neue Verfahren.- 21 Plaquedarstellung und -charakterisierung.- 21.1 Einführung.- 21.2 Visualisierung von Plaques.- 21.3 Plaquecharakterisierung.- 21.4 Kontrastmittel.- 21.5 Darstellung von Plaqueruptur und Thromben.- 21.6 Zusammenfassung.- 22 Magnetresonanzspektroskopie des Herzens.- 22.1 Einführung.- 22.2 Physikalische und biochemische Grundlagen.- 22.3 Klinische Bedeutung.- 22.4 Perspektive.- 23 Neue Kontrastmittel.- 23.1 Die Rolle der intravasalen Kontrastmittel.- 23.2 Funktionsweise der intravasalen Kontrastmittel.- 23.3 Die verschiedenen Klassen intravasaler Kontrastmittel.- 23.4 Ausblick.- 24 Neue Messverfahren: Echtzeitabbildungsverfahren.- 24.1 Einführung.- 24.2 Abbildungsverfahren.- 24.3 Anwendungen.- 24.4 Schlussfolgerungen.- 25 Parallele Bildgebung.- 25.1 Methoden.- 25.2 Anwendungen.- 26 Neue Bewegungskorrekturverfahren.- 26.1 Atembewegung.- 26.2 Herzbewegung.- Anhang: Pulssequenzen für die Herzuntersuchung.




Trama

Die nichtinvasive Untersuchung des Herzens und der großen Gefäße mittels der Magnetresonanztomographie spielt eine zunehmende Rolle bei der Diagnostik von Patienten mit kardiovaskulären Erkrankungen. Dabei hat sich das Verfahren in einigen Standardindikationen bereits als Referenztechnik etabliert. Insbesondere im Bereich der Ischämiediagnostik gibt es jedoch eine Vielzahl neuer Anwendungsbereiche.
In diesem Leitfaden für Kardiologen, Radiologen und technische Assistenten werden die physikalischen Grundlagen und Scantechniken für weniger erfahrene Anwender verständlich erklärt.







Altre Informazioni

ISBN:

9783642632914

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 279 x 210 mm Ø 586 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:129 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 218
Pagine Romane: xiv






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X