home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

herder-dorneich philipp - systemanalyse und problemgeschichte der arbeitsrechtlichen und versicherungsrechtlichen lösung sozialer aufgaben

Systemanalyse und Problemgeschichte der arbeitsrechtlichen und versicherungsrechtlichen Lösung sozialer Aufgaben




Disponibilità: Normalmente disponibile in 10 giorni


PREZZO
55,98 €



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Pubblicazione: 01/1973
Edizione: 1973





Sommario

I. Teil: Theorie der Systeme.- A. Statische Analyse.- 1. Vorbemerkung.- 2. Darstellung der Systeme.- a) Reine Formen.- (1) Arbeitsrechtlich.- (2) Versicherungsrechtlich.- b) Mischformen.- (1) Untergliederung der Aggregate.- (1.1) Arbeiter — Angestellte.- (1.2) Groß- und Kleinbetriebe.- (2) Gemeinsame Leistungen.- (2.1) Zeitliche Kombination.- (2.2) Quantitative Kombination.- c) Gesamtmodell.- 3. Einschaltung der Ärzte zur Steuerung.- a) Arbeitsrechtliche Systeme.- b) Versicherungsrechtliche Systeme.- c) Systembezogenheit der ärztlichen Kontrolle.- B. Die Interessen der beteiligten Aggregate.- 1. Einleitung.- 2. Kalküle der Arbeitgeber.- a) Anwerbekosten.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfaktoren.- b) Anlernkosten.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfaktoren.- c) Leerkosten.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfakoren.- d) Kosten-Nutzen-Kalkül.- 3. Kalküle der Arbeitnehmer.- a) Einkommensausfall.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfaktoren.- b) Stellenwechselkosten.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfaktoren.- c) Kosten in Form von Mehrarbeit.- (1) Beschreibung.- (2) Bestimmungsfaktoren.- d) Kalkül des Arbeitnehmers.- (1) Kündigung durch den Arbeitnehmer.- (2) Verzicht auf Lohn- oder Gehaltsfortzahlung.- (3) Lohnfortzahlung oder Entlassung.- 4. Spezielle Kalküle unter Berücksichtigung der Beeinflußbarkeit des Krankenstandes.- a) Unfälle und Berufskrankheiten.- (1) Interessenlage der Arbeitgeber.- (2) Interessenlage der Arbeitnehmer.- (3) Ausgleich durch die Versicherung.- b) Krankheiten als allgemeines Lebensrisiko.- 5. Kalküle der Kassen.- a) Ausweitung des Bestandes.- b) Konsolidierung des Bestandes.- C. Analyse der Entwicklungen.- 1. Vorbemerkung.- 2. Modelle mit langfristigem Charakter.- a) Der Wechsel von der arbeitsrechtlichen zur versicherungsrechtlichen Lösung.- b) Der Wechsel von der versicherungsrechtlichen zur arbeitsrechtlichen Lösung.- c) Zusammenfassung.- 3. Kurzfristiges Konjunkturmodell.- a) Hochkonjunktur.- b) Rezession.- c) Scharfe Depression.- d) Schlußbemerkung.- II. Teil: Problemgeschichte.- A. Kurzgefaßte Ubersicht über die Entwicklung der arbeitsrechtlichen und versicherungsrechtlichen Lösung der Einkommenssicherung in Deutschland.- 1. Ausgangssituation.- 2. Organisierung der Arbeiterschaft und erste Sozialgesetze.- 3. Strukturelle Verschiebungen.- 4. Politische Revolution und wirtschaftliche Depression.- 5. Wohlstandsgesellschaft.- B. Die Einführung der versicherungsrechtlichen Regelung von Unfallfolgen (1884).- 1. Einleitung.- 2. Geschichtliche Grundlagen für eine arbeitsrechtliche Gestaltung der Sicherung gegen Unfallfolgen.- a) Fürsorgepflichten des Arbeitgebers.- (1) Dienstboten und Handwerksgesellen.- (2) Schiffsbesatzungen.- (3) Kaufmännische Mitarbeiter.- b) Haftpflichtgesetze.- 3. Geschichtliche Grundlagen für die versicherungstechnische Lösung der Sicherung gegen Unfallfolgen.- a) Genossenschaftlich organisierte Hilfseinrichtungen.- b) Hilfskassen.- c) Öffentliche Armenpflege.- 4. Politische und parlamentarische Behandlung der Unfallversicherung.- a) Bedenken gegen die arbeitsrechtliche Lösung.- b) Abriß der wirtschaftlichen und politischen Entwicklung vor Einführung der Unfallversicherung.- c) Vorschläge über die Ausgestaltung der Unfallversicherung.- 5. Zusammenfassung.- C. Die Entwicklung der Einkommenssicherung in den Niederlanden.- 1. Zeit der Gildenkassen.- 2. Versicherungsrechtliche Regelungen im 19. Jahrhundert.- a) Arbeitgeberkassen.- b) Umfang der Arbeitgeberkassen.- c) Arbeitnehmerkassen.- 3. Die Aufnahme der arbeitsrechtlichen Einkommenssicherung in das Bürgerliche Gesetzbuch.- 4. Die Errichtung öffentlich-rechtlicher Versicherungskassen.- 5. Die Ausgestaltung der Betriebsvereine und ihre Entwicklung.- a) Arten des Risikotragens.- b) Entwicklung der Versicherungsträger.- D. Die Entgeltfortzahlung für Angestellte durch die Notverordnungen der Jahre 1930/31 in Deutschland.- 1. Die Entstehung einer speziellen Angestelltenschicht durch die Industrialisierung.- a) Angestellte in der vorindustriellen Zeit.- b) Differenzierung der Arbeitnehmerschaft durch die Industrialisierung.- (1) Allgemeine Entwicklung.- (2) Spezielle Angestelltenkategorien.- 2. Die Regelung der Entgeltfoxtzahlung bis 1931.- a) Die Grundlagen der gesetzlichen Bestimmungen.- b) Fragen der Auslegung der Bestimmungen.- (1) § 63 HGB.- (2) § 133 c — Abs. 2 GewO.- (3) § 616 BGB.- c) Die dispositive Natur der Vorschriften.- d) Ände rungsbestrebungen.- 3. Die Regelung der Entgeltfortzahlung durch die Notverordnung 1930/31.- a) Die Entgeltfortzahlung als zwingendes Recht.- (1) Notverordnung vom 26.7.1930.- (2) Notverordnungen vom 1. und 8.12.1930.- (3) Notverordnung vom 5.6.1931.- b) Finanzielle und sozialökonomische Aspekte der arbeitsrechtlichen Regelung.- (1) Finanzprobleme der Sozialversicherungen.- (2) Sozialökonomische Aspekte.- Ergebnisse.- Anmerkungen, Teil I.- Anmerkungen, Teil II.







i libri che interessano a chi ha i tuoi gusti





Altre Informazioni

ISBN:

9783531022369

Condizione: Nuovo
Collana: Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen
Dimensioni: 244 x 170 mm Ø 229 gr
Formato: Brossura
Pagine Arabe: 122






Per noi la tua privacy è importante


Il sito utilizza cookie ed altri strumenti di tracciamento che raccolgono informazioni dal dispositivo dell’utente. Oltre ai cookie tecnici ed analitici aggregati, strettamente necessari per il funzionamento di questo sito web, previo consenso dell’utente possono essere installati cookie di profilazione e marketing e cookie dei social media. Cliccando su “Accetto tutti i cookie” saranno attivate tutte le categorie di cookie. Per accettare solo deterninate categorie di cookie, cliccare invece su “Impostazioni cookie”. Chiudendo il banner o continuando a navigare saranno installati solo cookie tecnici. Per maggiori dettagli, consultare la Cookie Policy.

Impostazioni cookie
Accetto tutti i cookie
X