System Zur Planung Des Umlaufbestandes In Betrieben Mit Serienfertigung - Wilhelm K.-G. | Libro Springer 10/1980 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro
ARGOMENTO:  BOOKS > SCIENZA E TECNICA

wilhelm k.-g. - system zur planung des umlaufbestandes in betrieben mit serienfertigung

System zur Planung des Umlaufbestandes in Betrieben mit Serienfertigung




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
53,98 €



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con App18 Bonus Cultura e Carta Docenti


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer

Pubblicazione: 10/1980





Sommario

0 Verwendete Grössen und Einheiten.- 1 Einleitung.- 2 Abgrenzung des Untersuchungsfeldes.- 2.1 Bedeutung der Begriffe.- 2.1.1 Der Umlaufbestand im Fertigungsbereich.- 2.1.2 Der Umlaufbestand in der Produktionsplanung und –Steuerung.- 2.2 Stand der Erkenntnisse.- 2.3 Die Serienfertigung als Untersuchungsfeld.- 2.3.1 Die Serienfertigung als ausgewählter Fertigungstyp.- 2.3.2 Ein Automobilunternehmen als Untersuchungsfeld.- 2.4 Vorgehensweise und Zielsetzung der Arbeit.- 2.4.1 Verwendete Methodik.- 2.4.2 Ziele der Anwendung.- 3 Systemtheoretische Betrachtung zur Planung und Steuerung des Umlaufbestandes.- 3.1 Zum Systembegriff.- 3.2 Das Modellsystem des Materialflusses.- 3.2.1 Modellvorstellung über den Materialfluß.- 3.2.2 Zuordnung und Fertigungsbereich.- 3.2.3 Fertigungsstelle und Zwischenlager: Die Kontrollgruppe.- 3.2.4 Anwendung der Modellvorstellung.- 3.3 Das System zur Planung und Steuerung des Umlaufbestandes.- 3.3.1 Die Umlaufplanung.- 3.3.1.1 Vorbemerkung.- 3.3.1.2 Die Bestandsrechnung.- 3.3.1.3 Die Bedarfsrechnung.- 3.3.1.4 Die Auftragsterminierung.- 3.3.1.5 Die Kapazitätsbelegung.- 3.3.1.6 Auswertung und Dateien.- 3.3.2 Die Umlaufsteuerung.- 3.3.2.1 Vorbemerkung.- 3.3.2.2 Der Soll/Soll - Soll/Ist-Vergleich.- 3.3.2.3 Die Ursachenanalyse.- 3.3.2.4 Das Reaktionssystem.- 3.3.3 Gesamtdarstellung.- 4 Die Planungsgrö;ssen des Systems zur Umlaufplanung und – Steuerung.- 4.1 Vorbemerkung.- 4.2 Festlegung von Planungsgegenstand, Planungsbasis und Planungshorizont.- 4.2.1 Der Planungsgegenstand: Das Kontrollobjekt.- 4.2.2 Die Planungsbasis: Die Kontrollgruppe.- 4.2.3 Der Planungshorizont und der Planungszyklus.- 4.3 Bestimmungsgrößen des Umlaufbestandes.- 4.3.1 Vorbemerkung.- 4.3.2 Losfertigung und Fließfertigung.- 4.3.3 Umlaufanteile in der Fertigungsstelle.- 4.3.3.1 Der Dispositionspuffer.- 4.3.3.2 Der Fixumlauf.- 4.3.3.3 Der Sicherheitspuffer.- 4.3.4 Umlaufanteile im Zwischenlager.- 4.3.4.1 Der Sicherheitsbestand.- 4.3.4.2 Der Losfertigungsbestand.- 4.4 Festlegung des Bestandsverlaufs in der Kontrollgruppe.- 4.4.1 Vorbemerkung.- 4.4.2 Bestimmung des Bestandsverlaufs, unabhängig von der Fertigungsart.- 4.4.3 Bestandsverlauf bei Fließfertigung.- 4.4.4 Bestandsverlauf bei Losfertigung.- 4.5 Ermittlung des Planbestandes.- 4.5.1 Fertigungszyklus und Planungszyklus.- 4.5.2 Bruttobedarf und Nettobedarf.- 4.5.3 Der Planbestand.- 4.6 Explizite Betrachtung der Bestandsverläufe und der Planbestände.- 4.6.1 Vorbemerkung.- 4.6.2 Bearbeitungsfolge Fließ-/Fließfertigung (Fall 1).- 4.6.3 Bearbeitungsfolge Los-(FZ ?PZ)/Fließfertigung (Fall 4).- 5 Die Erprobung der Vorgehensweise zur Planung und Steuerung des Umlaufbestandes in Einem Ausgewählten Automobilunternehmen.- 5.1 Vorbemerkung.- 5.2 Darstellung der Situation.- 5.3 Die Erprobung.- 5.3.1 Die Auswahl der Subsysteme.- 5.3.2 Diskussion der ausgewählten Subsysteme.- 5.4 Erläuterung des Ablaufs zur Erprobung.- 5.4.1 Auswahl der Kontrollobjekte und -gruppen.- 5.4.2 Beschreibung des Kontrollverfahrens.- 5.4.3 Festlegung der einzelnen Umlaufanteile.- 5.5 Ergebnisse der Erprobung.- 5.6 Erfahrungen bei der Durchführung.- 6 Ausblick Auf Ein Erweitertes Produktionsplanungs- und –steuerungssystem.- 6.1 Vorbemerkung.- 6.2 Mittelfristige und kurzfristige Terminplanungsstufen.- 6.2.1 Zusammenwirken der Terminplanungsstufen.- 6.2.2 Erweiterung der Planungsfunktionen.- 6.3 Ausgewählte Bausteine des Produktions-planungssystems.- 6.3.1 Die mittelfristige Terminplanungsstufe für Fertigung und Montage.- 6.3.2 Die kurzfristige Terminplanungsstufe.- 6.3.2.1 Kurzfristige Planung und Steuerung der Montage.- 6.3.2.2 Kurzfristige Planung und Steuerung der Teilefertigung.- 7 Zusammenfassung.- 8 Schrifttum.- 9 Anhang.- 9.1 Planbestände und qualitative Bestandsverläufe.- 9.1.1 Vorbemerkung.- 9.1.2 Bearbeitungsfolge Fließ-/Losfertigung (FZ?PZ), (Fall 2).- 9.1.3 Bearbeitungsfolge Fließ-/Losfertigung (FZ>PZ), (Fall 3).- 9.1.4 Bearbeitungsfolge Los- (FZ? PZ)/ Losfertigung (FZ?PZ), (Fall 5).- 9.1.5 Bearbeitungsfolge Los- (FZ? PZ)/ Losfertigung (FZ>PZ), (Fall 6).- 9.1.6 Bearbeitungsfolge Los- (FZ>PZ)/ Fließfertigung (Fall 7).- 9.1.7 Bearbeitungsfolge Los- (FZ>PZ)/ Losfertigung (FZ? PZ), (Fall 8).- 9.1.8 Bearbeitungsfolge Los- (FZ>PZ)/ Losfertigung (FZ>PZ), (Fall 9).- 9.2 Formulare des Erprobungssystems.- 9.2.1 Formular 1 zur Erfassung und Ermittlung von Ist-Werten.- 9.2.2 Formular 2 zur Ermittlung von Soll-Werten.- 9.2.3 Formular 3 zur Durchführung des Soll/ Ist-Vergleichs.- 9.2.4 Formular 4 zur Ursachenfindung.







Altre Informazioni

ISBN:

9783540103776

Condizione: Nuovo
Collana: IPA-IAO - Forschung und Praxis
Dimensioni: 210 x 148 mm Ø 250 gr
Formato: Brossura
Pagine Arabe: 136
Pagine Romane: vi






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X