home libri books Fumetti ebook dvd top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro
ARGOMENTO:  BOOKS > FILOSOFIA > ETICA E BIOETICA

mann stefan - postletale landwirtschaft

Postletale Landwirtschaft Zur anstehenden Reform unseres Agrarsystems




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
30,98 €
NICEPRICE
29,43 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer VS

Pubblicazione: 07/2022
Edizione: 1. Aufl. 2022





Trama

Es gibt viele Bücher auf dem Markt, die uns erklären, warum wir aufhören sollten, Fleisch zu produzieren und zu essen. Dieses Buch dagegen erklärt, warum wir aufhören werden, Fleisch zu produzieren und zu essen. Und was sich dadurch in der Landwirtschaft verändern wird.

Tierrechtler verweisen gerne auf die Abschaffung der Sklavenhaltung und zeigen, worin die vielen Parallelen zur Befreiung landwirtschaftlicher Nutztiere liegen. Leider erklären sie nicht, warum die Sklavenhaltung zwischen 1833 und 1987 in jedem Land der Welt, die Tierproduktion aber in keinem Land der Welt abgeschafft wurde, sondern der globale Fleischkonsum weiter wächst. Es gilt also einerseits zu erklären, warum das Unbehagen immer mehr Konsumenten mit dem, was die einen Wertschöpfungskette, die anderen Tötungsmaschinerie nennen, nicht zu einem Paradigmenwechsel geführt hat. Und warum derzeit die Voraussetzungen dafür geschaffen werden, damit sich dies ändert.

So füllt «Postletale Landwirtschaft» die Lücke zwischen tierethischen Abhandlungen und der Fülle «wertfreier» agrar- und umweltwissenschaftlicher Literatur zur Dynamik und den Auswirkungen des Fleischkonsums. Das Buch stellt dar, welche ethischen und welche ökologischen Probleme zwangsläufig zu einer Transformation der Landwirtschaft führen werden. Höchstwahrscheinlich einer Landwirtschaft, zu der das Töten von Tieren nicht mehr gehören wird.





Sommario

1. Persönliches Vorwort.- 2. Die Sache mit der Sklaverei.- 3. Warum die postletale Transformation alternativlos ist.- 4. Wo der Konsument heute steht.- 5. Wie die postletale Transformation aussehen kann.- 6. Wie es weitergehen könnte.




Autore

Dr. Stefan Mann ist Forschungsgruppenleiter Sozioökonomie an der Forschungsanstalt Agroscope des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements, Tänikon (CH).










Altre Informazioni

ISBN:

9783658379667

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 203 x 127 mm Ø 152 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:VI, 126 S. 9 Abb., 6 Abb. in Farbe.
Pagine Arabe: 126
Pagine Romane: vi


Dicono di noi