Identifikation, Begehren, Gewalt - Waltz Matthias; Rytz Juliane (Curatore) | Libro Springer Vs 09/2020 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

waltz matthias; rytz juliane (curatore) - identifikation, begehren, gewalt

Identifikation, Begehren, Gewalt Kulturwissenschaftliche Studien zu den konstitutiven Elementen von sozialen Bindungen. Herausgegeben von Juliane Rytz

;




Disponibilità: Normalmente disponibile in 10 giorni


PREZZO
43,98 €
NICEPRICE
41,78 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer VS

Pubblicazione: 09/2020
Edizione: 1. Aufl. 2020





Sommario

Einleitung: Subjekte der Kultur – zum Kulturforschungsansatz von Matthias Waltz.- . Die Fundamente des Sozialen in der Alten Welt: der symbolische Tausch und das Prinzip der Medialität.- Bedingungen der Subjektkonstitution mit Lacan: Moderne und Postmoderne.- Die archaische Begründung der Geschlechterdifferenz und ihre Auflösung: Rekonstruktion einer Geschichte des Begehrens.- Literaturwissenschaft als Identifikationssystem.- Editorische Notiz.




Trama

Die Aufsätze in diesem Band verbinden eine Kulturtheorie vom Bourdieu‘schen Typ mit Grundgedanken der Arbeiten von Jacques Lacan. Die mit dem Habitus gegebene Bindung der Subjekte an eine kollektive Wirklichkeitsdeutung, also was Bourdieu unter dem Begriff der Inkorporation fasst, wird hier nicht als selbstverständlich gegeben genommen, sondern problematisiert. Es geht also um die Frage, mit welchen Verfahren es einer Kultur gelingt, die Verbindung der Subjekte mit einer gemeinsamen Welt herzustellen. Lacans Begriffe des Symbolischen und des Imaginären als Modi der Identifikation werden für die Analyse dieser Verfahren fruchtbar gemacht. So wird gezeigt, wie unterschiedliche Typen der Bindungsherstellung verschiedene kulturelle Formationen, Menschentypen und Weltbezüge hervorbringen. Einige Aufsätze behandeln theoretische Aspekte dieser Problematik, andere wiederum beschreiben einzelne kulturelle Bereiche als Konstrukte auf der Basis der verschiedenen Verfahren der Herstellung von Bindung und Begehren. Insgesamt erschließt sich daraus eine fundierte und originäre Kulturtheorie der Gegenwart.





Autore

Der Autor
Matthias Waltz hat in Heidelberg im Bereich Französische Literaturwissenschaft promoviert und ist emeritierter Professor des Studiengangs Kulturwissenschaft der Universität Bremen.

Die Herausgeberin
Juliane Rytz ist Kulturwissenschaftlerin und promovierte Literaturwissenschaftlerin. An der Hochschule Ruhr West ist sie akademische Mitarbeiterin am Zentrum für Kompetenzentwicklung.










Altre Informazioni

ISBN:

9783658104139

Condizione: Nuovo
Collana: Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen
Dimensioni: 210 x 148 mm Ø 562 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:1 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 422
Pagine Romane: x






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X