Handbuch Ontologie - Urbich Jan (Curatore); Zimmer Jörg (Curatore) | Libro J.B. Metzler 02/2020 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro
ARGOMENTO:  BOOKS > FILOSOFIA > TESTI E STUDI

urbich jan (curatore); zimmer jörg (curatore) - handbuch ontologie

Handbuch Ontologie

;




Disponibilità: Momentaneamente non ordinabile

Attenzione: causa emergenza sanitaria gli ordini saranno spediti a partire dal 6 aprile o appena le disposizioni del governo lo permetteranno.


PREZZO
97,98 €
NICEPRICE
93,08 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con App18 Bonus Cultura e Carta Docenti


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

J.B. Metzler

Pubblicazione: 02/2020
Edizione: 1. Aufl. 2020





Sommario

Einleitung.- I Historische Modelle.- II Systematische Begriffe und Probleme.- A Methodologische Selbstreflexion ontologischen Denkens.- B Der Leitunterschied der Ontologie: Die Semantik der ›ontologischen Differenz‹ (Sein – Seiendes).- C Die Minimalbedingungen des Seienden: Das ontologische Gerüst des Gegebenseins.- D Die Ontologie des komplexen Seienden: Höherstufige ontologische Organisationen.- E Die Maximalbedingungen des Seienden: Das Sein von Ganzheiten.- F Ontologische Positionen: Reflexionsräume der Zugänge zum Sein.- IV Bereichsontologien und ihr Profil.- Anhang





Trama

Das Handbuch bietet erstmals eine Gesamtschau einer der philosophischen Grunddisziplinen seit den antiken Ursprüngen der Philosophie. Die Frage danach, was das „Seiende als Seiendes“ eigentlich sei, und was „Sein“ als erste und fundamentalste Bestimmung der Wirklichkeit ausmacht, hat die abendländische Philosophie vielleicht am tiefgreifendsten geprägt. Geschichtlich sollen in diesem Band deshalb zum einen die wesentlichen Positionen ontologischen Fragens aufgearbeitet und auf ihre Anschlussfähigkeit überprüft werden. Systematisch werden zum anderen die zentralen Problemfelder, Begrifflichkeiten und Frageperspektiven der Ontologie – ebenfalls auch mit Blick auf ihre Aussagekraft für gegenwärtige und zukünftige Forschung  – erschlossen sowie die sich mittlerweile etabliert habenden Regionalontologien dargestellt und diskutiert.

Das Handbuch will zugleich den verengten Blick der Analytischen Philosophie weiten und mit der sogenannten kontinentalen Philosophie ins Gespräch bringen.




Autore

Dr. Jan Urbich (*1978): Studium der Philosophie und der Neueren Deutschen Literatur, Anglistischen Literaturwissenschaft und Neueren Geschichte an der Friedrich-Schiller-Universität Jena; zurzeit wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Germanistik der Universität Leipzig und der TU Braunschweig.

Prof. Dr. Jörg Zimmer (*1964): Seit 1997 Professor für Philosophie an der spanischen Universität Girona.








Altre Informazioni

ISBN:

9783476046376

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 240 x 168 mm Ø 1060 gr
Formato: Copertina rigida
Illustration Notes:7 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 553
Pagine Romane: ix






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X