home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

biener kurt - grenzbereiche der sportmedizin

Grenzbereiche der Sportmedizin




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
55,98 €



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer

Pubblicazione: 05/1990





Trama

Der auf dem Gebiet der Sportmedizin und Sportwissenschaften weltweit als Autorität anerkannte Autor präsentiert mit diesem Buch eine Gesamtdarstellung von Randgebieten der Sportmedizin, denen bislang wenig Beachtung geschenkt wurde. Die in der sportmedizinischen Literatur bisher vernachlässigten Themen beinhalten Probleme des Sports bei Strafgefangenen, bei Alkoholkranken, in Blindenheimen, Kind und Sport, sportorthopädische Probleme bei Schülern sowie Sport und Intelligenz. Die Möglichkeiten des Einsatzes von Sport zur Suchtprävention oder Suchttherapie werden ebenso diskutiert wie die Wechselwirkungen von Sport und Stress. Weitere Kapitel sind der oxy- metrischen Leistungsbeurteilung, den Grenzproblemen des Sports bei Diabetikern sowie den spezifischen Augen-, Ohren- und Genitalverletzungen im Sport oder auch der neuen Bedrohung durch die AIDS-Erkrankung gewidmet. Das Buch stellt somit eine Bereicherung der bisher erschienenen Fachliteratur dar und richtet sich an Sportärzte, Studenten, Sportlehrer, Trainer, Sportleiter, Verbandsfunktionäre, Heimbetreuer und interessierte Sportler selbst.




Sommario

Erster Teil.- A. Sport in Randgruppen.- 1. Sport bei Strafgefangenen I.- 1.1. Zielsetzung und Untersuchungsgut.- 1.2. Methodik.- 1.3. Die aktive sportliche Betätigung vor dem Strafantritt.- 1.4. Die Sportklubzugehörigkeit.- 1.5. Die Freizeitsportart.- 1.6. Das Training.- 1.7. Interesse am Passivsport.- 1.8. Die Passivsportarten.- 1.9. Die sportliche Betätigung in der Strafanstalt.- 1.10. Sportarten in der Strafanstalt.- 1.11. Sportstundenzahl in der Strafanstalt.- 1.12. Die Beurteilung der gegenwärtigen Sportmöglichkeiten.- 1.13. Positive Aspekte am Sportbetrieb in der Strafanstalt.- 1.14. Kritik am Sportbetrieb in der Strafanstalt.- 1.15. Sportunfälle beim Gefangenensport.- 1.16. Probleme des Gefangenensportes aus der Sicht der Inhaftierten.- 1.17. Probleme des Gefangenensportes aus der Sicht der Anstaltsleiter.- 1.18. Die erzieherischen Möglichkeiten des Gefangenensportes.- 1.19. Der Sportbetrieb in den Strafanstalten.- 1.20. Der obligatorische Gefangenensport.- 1.21. Zusammenfassung.- 2. Sport bei Strafgefangenen II.- 2.1. Zielsetzung und Untersuchungsgut.- 2.2. Sportmitgliedschaft vor der Inhaftierung.- 2.3. Sport während der Haft.- 2.4. Erwünschte Freizeitsportarten.- 2.5. Gesündeste Sportarten.- 2.6. Beliebteste Schausportart.- 2.7. Teilnahme an Sportwetten.- 2.8. Einschätzung des Frauensports.- 2.9. Schwimmfähigkeit.- 2.10. Zusammenfassung.- 3. Sport bei Alkoholkranken.- 3.1. Ziel der Arbeit, Hypothesen.- 3.2. Alkoholismus: Definitionsversuche.- 3.3. Patientenzahlen der Erhebung.- 3.4. Sportangebot in Alkoholheilstätten.- 3.5. Methodik.- 3.6. Beruf der Probanden.- 3.7. Sportliche Betätigung.- 3.8. Tabakkonsum.- 3.9. Krankheiten — Medikamente.- 3.10. Körpergewicht — Körpergrösse.- 3.11. Ergometrie: Ausfälle und Abbruchquote.- 3.12. Ergometrie und Pulsverhalten.- 3.13. Ergometrie und systolischer Blutdruck.- 3.14. Unterschiede im Leistungsverhalten nach Alkoholismustyp.- 3.15. Unterschiede im Leistungsverhalten nach Kurdauer.- 3.16. Spirometrie.- 3.17. Dynamometrie.- 3.18. Rumpfbeugetest.- 3.19. Biochemie.- 3.20. Diskussion.- 3.21. Zusammenfassung.- 4. Sport in Blindenheimen.- 4.1. Einleitung und Ziel der Arbeit.- 4.2. Probanden.- 4.3. Sportstatistischer Fragebogen.- 4.4. Untersuchungen.- 4.5. Körpermasse.- 4.6. Brustumfang.- 4.7. Vitalkapazität.- 4.8. Kraft.- 4.9. Beweglichkeit.- 4.10. Spezifische Leistungstests.- 4.11. Herzfunktion.- 4.12. Zusammenfassende Darstellung.- 4.13. Besonderheiten und Einzelfälle.- 4.14. Diskussion.- 4.15. Schlussfolgerungen.- B. Sonderstudien.- 5. Oxymetrie und Leistungsbeurteilung Jugendlicher.- 5.1. Einleitung.- 5.2. Untersuchungsgut.- 5.3. Methodik.- 5.4. Messergebnisse Ergometrie (Pulswerte).- 5.5. Messergebnisse Ergometrie (Blutdruckwerte).- 5.6. Messergebnisse Oxymetrie.- 5.7. Oxymetrie und Blutdruckverhalten.- 5.8. Oxymetrie bei Dysregulation.- 5.9. Diskussion.- 5.10. Schlussfolgerungen.- 5.11. Zusammenfassung.- 6. Sport, Körperentwicklung und Intelligenz.- 6.1. Einleitung und Ziel der Studie.- 6.2. Untersuchungsgut.- 6.3. Methodik.- 6.4. Die Untersuchung des Intelligenzquotienten.- 6.5. Statistische Auswertung.- 6.6. Ergebnisse: Genussmittelkonsum und Freizeitgestaltung.- 6.7. Körpermessungen.- 6.8. Fussdeformitäten.- 6.9. Beinkraft (Sprunghöhe, Sprungweite).- 6.10. Armkraft (Liegestütze, Klimmzüge).- 6.11. Ruhepuls, Ruheblutdruck.- 6.12. Ergometrie: Leistungspuls, Leistungsblutdruck.- 6.13. Spirometrie.- 6.14. Einfluss des Schwimmsportes auf geistige Fähigkeiten.- 6.15. Resultate des Verbalteiles.- 6.16. Resultate des Handlungsteils.- 6.17. Resultate des Gesamttestes.- 6.18. Intelligenztest-Extremwerte.- 6.19. Zusammenfassung.- 7. Sportorthopädische Probleme bei Jugendlichen.- 7.1. Haltungsprobleme bei Lehrlingen.- 7.1.1. Einleitung und Ziel der Arbeit.- 7.1.2. Material und Statistik.- 7.1.3. Orthopädische Untersuchungsbefunde.- 7.1.4. Haltung und Muskulatur.- 7.1.5. Haltung und Freizeitbeschäftigung.- 7.1.6. Spezieller Leistungstest.- 7.1.7. Psychischer Einfluss.- 7.1.8. Diskussion.- 7.2. Körperhaltung, Sport und Schulleistung — eine Zusammenfassung.- 7.3. Aufrechte Haltung und Leistungsvermögen.- 7.3.1. Einleitung.- 7.3.2. Methodik.- 7.3.3. Probanden.- 7.3.4. Ergebnisse.- 7.3.5. Zusammenfassung.- 8. Augenverletzungen im Sport.- 8.1. Einleitung.- 8.2. Material und Statistik.- 8.3. Allgemeine Unfallepidemiologie.- 8.4. Geschlechtsspezifische Epidemiologie.- 8.5. Altersspezifische Epidemiologie.- 8.6. Jahresverteilung.- 8.7. Zivilstand.- 8.8. Sportarten.- 8.9. Kausalitätsvarianz.- 8.10. Fremd- und Selbstverschulden.- 8.11. Ursache: Der Tennisball.- 8.12. Ursache: Der Squashball.- 8.13. Ursache: Der Federball.- 8.14. Ursache: Der Fussball.- 8.15. Ursache: Zusammenstösse im Fussball.- 6.16. Ursache: Der Eishockeypuck.- 8.17. Ursache: Der Eishockeystock.- 8.18. Ursache: Der Ast.- 8.19. Ursache: Der Skistock.- 8.20. Ursache: Der Hornuss.- 8.21. Typische Augenverletzungsarten.- 8.22. Komplikationen.- 8.23. Rentenfälle.- 8.24. Klassische Fallbeispiele.- 8.25. Diskussion.- 8.26. Internationale Literaturbeispiele zu Einzelsportarten.- 8.27. Spezifische Prävention.- 8.28. Zusammenfassung.- 9. Ohrenverletzungen im Sport.- 9.1. Einleitung.- 9.2. Material und Methodik.- 9.3. Unfallepidemiologie.- 9.4. Geschlechtsspezifische Unterschiede.- 9.5. Altersspezifische Unterschiede.- 9.6. Häufigkeit und Schweregrad der Verletzungen.- 9.7. Unfallursachen.- 9.8. Verletzungsarten.- 9.9. Anteil der Rentenfälle.- 9.10. Die Trommelfellperforation im Sport.- 9.11. Fussballspiel.- 9.12. Wasserspringen.- 9.13. Skifahren.- 9.14. Schwimmen.- 9.15. Reiten.- 9.16. Tauchen.- 9.17. Schiessen.- 9.18. Boxen, Judo, Ringen.- 9.19. Sonstige Sportarten.- 9.20. Diskussion.- 9.21. Prävention.- 9.22. Zusammenfassung.- 10. Genitalverletzungen im Sport.- 10.1. Allgemeine Unfallepidemiologie.- 10.2. Geschlechtsspezifische Epidemiologie.- 10.3. Altersspezifische Epidemiologie.- 10.4. Kausalitätsvarianz.- 10.5. Verletzungsarten.- 10.6. Sportarten.- 10.7. Prävention im Fussballsport.- 10.8. Prävention beim Skifahren.- 10.9. Prävention bei sonstigen Sportarten.- 10.10. Zusammenfassung.- 11. Bodybuilding.- 11.1. Einleitung.- 11.2. Geschichtlicher Überblick.- 11.3. Technische Daten.- 11.4. Ziel der Arbeit.- 11.5. Methodik.- 11.6. Alter, Körperhöhe und Gewicht.- 11.7. Ausbildung und Beruf.- 11.8. Familie.- 11.9. Genussmittel.- 11.10. Medikamentenkonsum, Arztbesuche.- 11.11. Sportspezifische Unfälle.- 11.12. Trainingshygiene.- 11.13. Ernährungsgewohnheiten.- 11.14. Zusatzpräparate.- 11.15. Sonderproblem Anabolika.- 11.16. Wettkampfhygiene.- 11.17. Gynäkologische Probleme.- 11.18. Psychologische Aspekte.- 11.19. Stellungnahmen von Bodybuildern zum Bodybuilding.- 11.20. Sportmedizinische Untersuchung.- 11.21. Anamnese und Status.- 11.22. Anthropometrie.- 11.23. Spirometrie.- 11.24. Ergometrie, AKP 170.- 11.25. Sauerstoffaufnahmekapazität.- 11.26. Kraft-und Fitnesstests.- 11.27. Zusammenfassung.- 12. Ultralangstreckenläufer.- 12.1. Geschichte.- 12.2. Der Swiss Alpine-Marathon.- 12.3. Problematik und Ziel der Untersuchung.- 12.4. Material und Methodik.- 12.5. Sozialanamnese.- 12.6. Ernährung.- 12.7. Genussmittel.- 12.8. Alter, Grösse, Gewicht.- 12.9. Motivation zum Laufsport.- 12.10. Training.- 12.11. Wettkampf.- 12.12. Sportverletzungen.- 12.13. Positive Auswirkungen auf die Gesundheit.- 12.14. Negative Auswirkungen auf die Gesundheit.- 12.15. Endorphine und Laufsport.- 12.16. Sportmedizinische Untersuchungen.- 12.17. Wasserhaushalt und Mineralstoffwechsel.- 12.18. Zusammenfassung.- Zweiter Teil.- A. Internationale Forschungsergebnisse.- 1. Training und Sport als Prävention.- 1.1. Einleitung.- 1.2. Vom Nutzen körperlicher Betätigung.- 1.3. Zeitdauer für Kondition.- 1.4. Gesundheitsaktion „Trimming 130“.- 1.5. Trimming 130 und Aerobic.- 1.6. Freizeitsport gegen koronare Herzkrankheit.- 1.7. Körperliche Aktivität und Koronarrisiko.- 1.8. Sport und koronare Risikofaktoren.- 1.9. Kann die koronare Herzkrankheit vorausgesagt werden?.- 1.10. Vorteile und Nachteile durc










Altre Informazioni

ISBN:

9783540521686

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 235 x 155 mm Ø 635 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:3 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 390
Pagine Romane: xx


Dicono di noi