home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

sokolow n.a.; arzrunai andreas - die dünen

Die Dünen Bildung, Entwickelung und innerer Bau. Deutsche, vom Verfasser ergänzte Ausgabe

;




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
55,98 €
NICEPRICE
53,18 €
SCONTO
5%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer

Pubblicazione: 01/1894
Edizione: Softcover reprint of the original 1st ed. 1894





Sommario

Inhaltsverzeichniss.- I. Verbreitung der äolischen Bildungen. — Aehnlichkeit und Verschiedenheit der geologischen Thätigkeit des Windes und des Wassers. — Wirkung des Windes auf lockeren Sand. — Grosse Bedeutung der klimatischen Bedingungen (namentlich der Feuchtigkeit). — Geringe Tragkraft des Windes. — Veränderung der Windgeschwindigkeit in verschiedenen Höhen über der Erdoberfläche. — Korngrösse des von Winden verschiedener Stärke fortbewegten Sandes. — Art der Fortbewegung des Sandes durch Wind. — Häufung des Sandes zu Dünen durch Wind. — Eintheilung der Dünen nach dem Orte ihres Auftretens.- II. Zur Dünenbildung geeignete Küsten. — Umrisse und Durchschnitt von Anschwemmungsküsten. — Ihre Böschung. — Abhängigkeit der Böschung des Strandes von der Stärke der Brandung und dem Korn des Materials. — Lage der Küste zur Richtung der Brandung. — Tiefe, bis zu welcher die Bewegung des Sandes durch die Wellen reicht. — Möglichkeit der Lieferung des Sandes aus grossen Tiefen durch Meeresströmungen. — Abfuhr des Sandes durch Flüsse ins Meer. — Unterwaschung der sandigen Küsten durch das Meer.- III. Abhängigkeit der Dünenbildung von den sekularen Schwankungen der Küsten. — Dünen an steigenden und sinkenden Küsten. — Günstige Bedingungen für die Sandanschwemmung an sinkenden Küsten. — Abnahme des Sandes an steigenden Küsten. — Einfluss der täglichen Schwankungen des Meeres auf die Dünenbildung. — Antheil der Fluth und der Ebbe an der Anschwemmung des Sandes an die Küste. — Abhängigkeit der Lage der Dünen von der Richtung der herrschenden Winde. — Vorherrschen der Seewinde und der Landwinde an den Küsten.- IV. Wirkung des Windes auf den von den Wellen angeschwemmten Sand. — Nothwendigkeit seines vollkommenen Austrocknens. — Ebnende Wirkung des Windes auf eine freie Sandfläche. — Häufung des Sandes an Gegenständen, welche den Wind hemmen oder schwächen. — Einfluss undurchlässiger und durchlässiger Hindernisse auf die Häufung des Sandes. — Sandhäufung an Sträuchern ist die verbreitetste. — Bildung von Zungenhügeln, ihre Gestalt und ihr Wachsthum. — Umwandlung der Zungenhügel zu Dünen.- V. Gesammtgestalt der Düne. — Regelmässigkeit ihres Profils. — Die Luvseite der Düne, ihre Böschung und Oberflächengestalt. — Veränderung der Böschung bei Winden verschiedener Stärke. — Gipfel der Düne. — Die Leeseite der Düne, ihre Steilheit und Oberflächengestalt. — Horizontalumrisse der Dünen. — Mannigfaltigkeit und Unregelmässigkeit dieser Umrisse. — Vier Grundtypen. — Einfluss des Wechsels der Ruhe- und Bewegungsperioden der Dünen auf ihre Gestalt. — Gestalten der vom Meere unterwaschenen Dünen.- VI. Gruppirung der Stranddünen. — Mannigfaltigkeit dieser Gruppirung. — Bestreben zu Reihenanordnungen. — Thäler zwischen den Dünen, ihre Merkmale und Bildung. — Windmulden. — Ueberbleibsel ehemaliger Wasserbehälter. — Vorrücken einzelner Dünen und der Dünenketten. — Ungleichmässigkeit dieser Bewegung. — Dünen als Bestimmer des Alters einer Küste. — Höhe der Dünen. — Das Höhenwachsthum der Dünen begünstigende Bedingungen und Wachsthumsgrenze.- VII. Die Stranddünen bewirken eine Ablenkung der Flussmündungen. — Zurücktreten der Lagunen (Seen) in das Innere des Landes. — Bildung von Seen und Sümpfen durch Einhalt des Wasserabflusses. — Triebsand. — Feuchtigkeit des Sandes der Dünen. —Bewachsung der Dünen. — Wechsel der Ruhe- und Bewegungsperioden und seine Ursachen. — Humusschichten im Sande der Dünen.- VIII. Schichtung des Dünensandes in Folge einer Wechsellagerung von Sanden verschiedener Korngrösse und verschiedener mineralischer Beschaffenheit. — Der Dünensand. — Aufbereitung des Sandes durch Wind. — Gestalt der Sandkörner. — Mineralische Beschaffenheit des Sandes. — Torfschichten in den Dünen. — Thierund Pflanzenreste in den Dünen. — Ortstein.- IX. Küstenwälle und Dünen. — Häufige Verwechselung dieser Bildungen. — Ihre wesentlichsten Unterscheidungsmerkmale. — Beziehung des Küstenwalles und der Dünenkette zur Küstenlinie — Unterschied in der Gestalt des Walles und der Düne. — Unähnlichkeit ihres inneren Baues. — Verschiedener Werth der Küstenwälle und Dünen für die Bestimmung ehemaliger Umrisse der Meere.- X. Die Dünen der Flussthäler. — Abhängigkeit ihrer Entstehung von den klimatischen Bedingungen. — Grosse Verbreitung dieser Dünen im Europäischen Russland. — Entstehung der Dünen in Ueberschwemmungsthälern und ausserhalb. — Gestalt und innerer Bau der Flussdünen.- XI. Festlandsdünen. — Inniger Zusammenhang ihrer Entstehung mit den klimatischen Bedingungen des Landes. — Die von ihnen in den Wüsten des alten und neuen Kontinentes eingenommenen weiten Flächen. — Gestalt der Festlandsdünen. — Ihre charakteristische Sichelgestalt. — Ursprung dieser Gestalt. — Abhängigkeit ihrer regelmässigen Entwickelung von den topographischen Bedingungen der Gegend. — Geringe Höhe der sichelförmigen Dünen.- XII Gruppirung der Wüstendünen. — Bildung und Richtung der Dünenketten. — Abhängigkeit dieser Richtung von dem Bodenrelief. — Die grossen Dünen der Sahará; ihre Aehnlichkeit mit den Stranddünen. — Bewegung der Wüstendünen. — Ihr innerer Bau. — Der Sand der Festlandsdünen. — Die Schwierigkeit seinen Ursprung zu erklären. — Ursprung des Sandes der Sahará und in Central-Asien.- Schluss.- Anhänge und Ergänzungen.- Die Dünen der Dörfer Murila und Lautaranta.- Die Dünen des Rigaer Meerbusens an der Mündung der Westlichen Düna.- Die Dünen der Kurländischen Westküste zwischen Libau und Polangen.- Die Sande von Alëschki.- Die Dnjepr-Dünen zwischen den Kirchdörfern Nikólskoje und Woskressénskoje.- Die Dünen am Don zwischen den Stanítzen Ust-Medwéditzkaja und Nówo-Grigóriewskaja.- Die Festlandsdünen des Gouvernements Ástrachan.- Die Festlandsdünen Central-Asiens.- Tabellen über die Vertheilung der Winde an einigen Punkten der Ostseeküste.- Beobachtungen über die Bewegung des Sandes durch Winde verschiedener Stärke.- Gleichzeitige Beobachtungen über die Windgeschwindigkeit in zwei verschiedenen Höhen über dem Boden.- Versuche über die Wirkung eines Luftstromes verschiedener Geschwindigkeit auf Sand verschiedener Korngrösse.- Hagen’s Versuche über die Wirkung des Windes auf Sand.- J. W. Retgers’ mineralogische und chemische Untersuchung des Dünensandes der Niederlande.







i libri che interessano a chi ha i tuoi gusti





Altre Informazioni

ISBN:

9783642525216

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 235 x 155 mm Ø 486 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:20 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 298
Pagine Romane: x






Per noi la tua privacy è importante


Il sito utilizza cookie ed altri strumenti di tracciamento che raccolgono informazioni dal dispositivo dell’utente. Oltre ai cookie tecnici ed analitici aggregati, strettamente necessari per il funzionamento di questo sito web, previo consenso dell’utente possono essere installati cookie di profilazione e marketing e cookie dei social media. Cliccando su “Accetto tutti i cookie” saranno attivate tutte le categorie di cookie. Per accettare solo deterninate categorie di cookie, cliccare invece su “Impostazioni cookie”. Chiudendo il banner o continuando a navigare saranno installati solo cookie tecnici. Per maggiori dettagli, consultare la Cookie Policy.

Impostazioni cookie
Accetto tutti i cookie
X