Die Bewaffnete Gesellschaft Der Usa - Eisfeld Rainer | Libro Springer 06/2021 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

eisfeld rainer - die bewaffnete gesellschaft der usa

Die bewaffnete Gesellschaft der USA Westernmythos und Schusswaffenkultur




Disponibilità: Normalmente disponibile in 15 giorni


PREZZO
28,98 €
NICEPRICE
27,53 €
SCONTO
5%



SPEDIZIONE GRATIS
con corriere veloce per acquisti oltre 29,00 €.


Pagabile anche con 18App Bonus Cultura e Carta del Docente


Facebook Twitter Aggiungi commento


Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Editore:

Springer

Pubblicazione: 06/2021
Edizione: 2., vollst. überarb. u. erw. Aufl. 2021





Trama

Das Buch thematisiert den aus der Besiedlungs-, vor allem der Cowboy-Ära hergeleiteten Westernmythos in den USA, der über Generationen hinweg von den populärsten Medien jeder Epoche wiederholt wird. Der bewaffneten Gesellschaft, die das 19. Jahrhundert den Vereinigten Staaten hinterlassen hat und deren (vor allem weiße) Mitglieder sich in beispielloser Weise immer weiter aufrüsten, liefert dieser Mythos fortdauernde Identifikationssymbole und eine Deutung ihrer Ursprünge als Fortschritt durch Anwendung von Gewalt. Seine Prägekraft trägt zur Verhärtung einer Schusswaffenkultur bei, in der sich trügerisches Sicherheitsgefühl und ständige Verunsicherung mischen. Der Mythos befeuert die Sehnsucht nach den „einfachen“ Lösungen einer verklärten Vergangenheit, die Millionen amerikanischer Bürger anfällig macht für autoritäre Demagogie à la Tea Party und Donald Trump. Im Mittelpunkt des Mythos steht die Legende vom Revolverkämpfer als Lichtfigur, die das Buch am Beispiel ihres Prototyps erörtert.




Sommario

Amerikas nationaler Entwicklungsmythos: Fortschritt durch Anwendung von Gewalt.- Kein Gesetz westlich von Hays City – kein Gott westlich von Carson City.- Vom Buschkrieg in Kansas zum „Massaker“ am Rock Creek (Nebraska).- Die Entstehung des „Showdown“-Mythos in Springfield (Missouri).- Abilene (Kansas): „Recht und Ordnung“ in einer weit offenen Boomstadt.- Gewalt und Tod in den Black Hills (Dakota).- „Gott erschuf die Männer – Colonel Colt machte sie gleich“: Vom Westernmythos zur Schusswaffenkultur.




Autore

Dr. Rainer Eisfeld ist emeritierter Professor für Politikwissenschaft an der Universität Osnabrück. Er war Gastprofessor an der University of California at Los Angeles (UCLA).







i libri che interessano a chi ha i tuoi gusti





Altre Informazioni

ISBN:

9783658335298

Condizione: Nuovo
Dimensioni: 203 x 127 mm Ø 347 gr
Formato: Book + eBook
Illustration Notes:5 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 232
Pagine Romane: viii






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X