Das Mörteltechnische Und Chemische Verhalten Verschiedener Trasse Und Gesteinsmehle In Verbindung Mit Kalk In Wäßrigen Lösungen - Schwiete Hans-Ernst | Libro Vs Verlag Für Sozialwissenschaften 01/1965 - HOEPLI.it


home libri books ebook dvd e film top ten sconti 0 Carrello


Torna Indietro

schwiete hans-ernst - das mörteltechnische und chemische verhalten verschiedener trasse und gesteinsmehle in verbindung mit kalk in wäßrigen lösungen

Das mörteltechnische und chemische Verhalten verschiedener Trasse und Gesteinsmehle in Verbindung mit Kalk in wäßrigen Lösungen




Disponibilità: Normalmente disponibile in 10 giorni


PREZZO
77,98 €
NICEPRICE
66,28 €
SCONTO
15%



Questo prodotto usufruisce delle SPEDIZIONI GRATIS
selezionando l'opzione Corriere Veloce in fase di ordine.


Pagabile anche con App18 Bonus Cultura e Carta Docenti


Facebook Twitter Aggiungi commento


Spese Gratis

Dettagli

Genere:Libro
Lingua: Tedesco
Pubblicazione: 01/1965
Edizione: 1965





Sommario

1 Einführung und Problemstellung.- 2. Rohstoffe.- 3. Festigkeitsuntersuchungen an Normenmörteln nach Rilem-Cem.- 4. Die Bestimmung des freien Kalkes in der Gesteinsmehl- bzw. Puzzolan-Kalk-Wasser-Suspension.- 5. Zusammenfassung.




Trama

Die natürlichen Puzzolanen (Trasse) finden in der Bauindustrie auf Grund ihrer hydraulischen Eigenschaften vielfache Verwendung. Schon den alten Römern war es bekannt, daß ein Zusatz von Puzzolanen zum gelöschten Kalk ein hydraulisches Bindemittel ergab. Viele Bauwerke, insbesondere Wasserbauten, die unter Verwendung dieser Puzzolanen-Kalk-Mörtel erbaut wurden, sind heute noch ein Beweis der Bau­ kunst im Altertum und der Haltbarkeit der verwendeten Bindemittel. Als Beispiel hierfür in unserer Gegend sei die noch heute zum Teil erhaltene Wasserleitung von Sötenich nach Köln genannt. Es ist noch darauf hinzuweisen, daß die Kenntnisse der Römer über die Ver­ wendung der Eifeltuffe zur Herstellung hydraulischer Bindemittel nach ihrem Rückzug aus Deutschland eine Zeitlang vollkommen in Vergessenheit geraten waren. Erst im späten Mittelalter wurden die Eifeltuffe wieder im Baugewerbe angewendet. Nach HAMBLOCH [1] wurde im Jahre 1682 wieder mit der industriellen Aus­ beutung der Trachyttuffe der Eifel begonnen. Die hier kurz angedeutete Bedeutung des Trasses war der Anlaß, im Anschluß an die umfangreichen Untersuchungen von SCHWIETE und LUDWIG sowie SCHWIETE, LUDWIG und WIGGER [2, 3, 4, 5] weitere Kenntnisse über die Puzzo­ lanen, besonders aber über den rheinischen Traß zu gewinnen.







Altre Informazioni

ISBN:

9783663060147

Condizione: Nuovo
Collana: Forschungsberichte des Landes Nordrhein-Westfalen
Dimensioni: 244 x 170 mm Ø 123 gr
Formato: Brossura
Illustration Notes:17 Illustrations, black and white
Pagine Arabe: 54






Utilizziamo i cookie di profilazione, anche di terze parti, per migliorare la navigazione, per fornire servizi e proporti pubblicità in linea con le tue preferenze. Se vuoi saperne di più o negare il consenso a tutti o ad alcuni cookie clicca qui. Chiudendo questo banner o proseguendo nella navigazione acconsenti all’uso dei cookie.

X